Aussetzung des Spielbetriebes und des Training

Die Handballabteilung wird bis zum 19.04.2020 keine Übungsstunden durchführen.

Der Badische Handballverband hat am 12.03.2020 per Eilbeschluss mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb bis zum 19.04.2020 ausgesetzt. Spätestens seit der Veröffentlichung der „Allgemeinverfügung der Stadt Karlsruhe vom 13. März 2020 über das Verbot von Veranstaltungen und Schließung von Einrichtungen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ sollte jedem Mitglied klar sein, dass auch wir unseren Trainingsbetrieb zum Wohle der allgemeinen Gesundheit einstellen.

Wir hoffen, dass sich die Ausnahmesituation bald wieder normalisiert und wir wieder wie gewohnt den Trainings- und Spielbetrieb aufnehmen können. Ich wünsche Euch allen bis dahin eine gute Zeit und bleibt bitte gesund!

Meldung des BHV vom 12.03.2020:

„Die Landesverbände (Rheinhessen, Rheinland, Württemberg, Bayern, Saar, Baden, Hessen, Hamburg, Südbaden, Schleswig-Holstein, Westfalen, Mecklenburg/Vorpommern) beschließen mit sofortiger Wirkung:

  • Den Jugendspielbetrieb für die Saison 2019/2020 zu beenden
  • Den Spielbetrieb der Aktiven Mannschaften auszusetzen
  • Nicht notwendige Veranstaltungen bis auf weiteres auszusetzen

Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der aktiven Mannschaften, der Saisonwertungen in den jeweiligen Landesverbänden entschieden und veröffentlicht.“