Herren 1: Knappe Niederlage gegen starken Aufsteiger

Am vergangenen Sonntag gab es für unsere „Erste“  die 2te Saisonniederlagen beim starken Aufsteiger HSG Ettlingen/Bruchhausen II.

Die Heimmannschaft ist mit 0:10 Punkten in die Saison gestartet, hat jedoch gegen unser Team den 3ten Sieg in Folge eingefahren. Gründe für den schwachen Saisonstart war, dass der HSG-Trainer Phillipe Lang in den ersten Spielen noch nicht den vollen Spielerkader zur Verfügung hatte. Das Ettlinger-Team verfügt mit J.Weiß, H.Röpcke und T. Schröder über einen wurfgewaltigen Rückraum. Mit B. Hoppner und Torhüter D. Zaum erhielt das Team von Trainer Lang außerdem Unterstützung aus dem Verbandsliga-Kader.  Unser Team musste auf den erkrankten Felix Pistoris verzichten und weiterhin fehlen noch die verletzten Lukas Wirth, Daniel Dreixler und Jonathan Knöfel.

Bereits nach 5 gespielten Minuten (2:2) war allen Beteiligten klar, dass dieses Spiel ein knappes Ding wird.  Beide Mannschaften spielten eine robuste aber faire Abwehr und versuchten immer wieder über die 2te Welle erfolgreich zu sein. Überragender Akteur in der ersten Viertelstunde war der Rückraumspieler P. Witz der 5 von 6 Treffern für die HSG erzielte. Nach einem verworfenen 7-M in der 20. Minute konnte die Heimmannschaft erstmals einen 2-Tore Abstand (10:8) erzielen.  Durch ein Umstellung in der Abwehr stabilisierte sich unser Team und konnte mit einem 0:4 Lauf in der 27 Minute mit 10:12 ebenfalls die erste 2-Tore-Führung erreichen. Dieser Vorsprung wurde gehalten, zur Pause stand es somit 11:13 für unsere Erste.

Zur 2. Spielhälfte wechselte die Heimmannschaft den Torhüter und unser Team hatte gleichzeitig die Treffgenauigkeit in der Umkleide gelassen. Die Heimmannschaft übernahm die Führung und unser Team konnte nur noch ausgleichen, so stand es nach 51 Minuten 20:20 und alles deutete auf eine spannende Schlussphase hin. Durch eine Überzahlphase gepaart mit Wurfpech unserseits (3 Pfostentreffer in den letzten 6 Minuten) konnte sich die gastgebende HSG erneut einen 2 Tore Vorsprung erarbeiten (23:21 /57. min).  Direkt im Anschluss an die Führung erhielt unser katalanischer Neuzugang Germán Miranda eine verdiente 2 Minuten Zeitstrafe. Aus dieser wurde durch eine ungeschickte Handbewegung, welche die Schiedsrichter fälschlicherweise als Scheibenwischer deuteten, dann sogar eine rote Karte.  Somit musste in den letzten Spielminuten mit einem Mann Unterzahl der 2-Tore Rückstand aufgeholt werden.

Die Abwehr stand in dieser Phase sehr gut und konnte 2 mal den Ball den Angreifern abluchsen. Dies führte durch schöne Treffer von Tobias Pütz und Alex Frings zum 23:23 Ausgleich. Leider machte sich dann doch die Unterzahl bemerkbar und T. Schröder erzielte knapp 40 Sekunden vor dem Ende die Führung für die Heimmanschaft. Trotz einer Auszeit konnte der letzte Angriff nicht den erhofften und verdienten Ausgleichstreffer bringen. Somit endete das Spiel mit der 2ten Saisonniederlage.

Trainer Salowsky war mit der kämpferisch Einstellung und der meist ordentlichen Abwehrleistung zufrieden. Leider haben wir insgesamt etwas zu viel Chancen ausgelassen und am Ende auch nicht clever genug gespielt. Bisher spielt unsere erste Mannschaft eine tolle Saison und so gilt das Ziel die 4 möglichen Punkte bis zum Jahresende zu holen.

Das nächste Spiel ist ebenfalls ein Auswärtsspiel. Es findet am 10.12.2017 um 16:30 Uhr bei der Post Südstadt Karlsruhe statt. Die Mannschaft wird von unserem alten Weggefährten Branimir Glivarec betreut und steht derzeit mit 10:6 Punkten auf 4. Tabellenplatz.

Es spielten:

M. Sabljak, F. Wallrich, J. Zinkand,  A. Frings (3),G. Miranda (1), T. Pütz (1), A. Röder (6), L. Kunert, D. Beyer (2), V. Ott (10/3), C. Lorenz, S. Hock