Herren 2: deutliche Heimpleite gegen Langensteinbach

Am Samstag, 17.3.2018, verlor die 1b der SSC-Handballer nach fünf Spielen in Serie ohne Niederlage mal wieder ein Spiel in der laufenden Runde.

Die heutigen Gäste des SV Langensteinbach hatten mehr Power, waren viel jünger und schneller und konnten so mit einem deutlichen 22:31 (11:13)-Auswärtserfolg die beiden Punkte aus der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums entführen.

Zurück im Kader begrüßte die 1b heute Jonny. Till und Dirk nahmen wieder auf der Bank als Spielertrainergespann Platz und besonders breit besetzt war die 1b heute auch nicht, sodass Torhüter Frank erstmals in dieser Saison im Feld spielen musste.

Die Anfangsphase gehörte der Verbandsligavertretung des SVL. Schnell zogen sie auf 1:4 davon. Die SSC-Jungs kämpften sich aber wieder heran, konnten aber vorerst nicht ausgleichen. Langesteinbach war weiterhin am Drücker und zog beim 3:6 wieder auf drei Treffer davon. Beim 6:10 (18.) war Langensteinbach erstmals auf vier Treffer davongezogen, davor waren es nie mehr als drei Treffer Differenz. Jetzt kam der SSC-Express aber ins Rollen und die kurz nach dem 7:10-genommene Auszeit zeigte Wirkung. Die Abwehr packte jetzt endlich zu und beim 11:11 konnte die SSC-1b wieder egalisieren (30.). Leider konnte dieser Spielstand aber bis zur Pause nicht gehalten werden, die Gäste erzielten in den verbleindenden 55 Sekunden noch zwei weitere Treffer und so ging man mit einem 11:13-Rückstand in die Kabinen.

Vor allem im Angriff wurde zu viele Würfe vergeben und landeten neben oder über dem Tor, teilweise wirklich unvorbereitet. Dies musste im zweiten Durchgang abgestellt werden. Die Abwehr war okay, vorne drückte der Schuh gewaltig, es waren einfach zu viele Fahrkarten.

Bis zum 15:16 (34.) war das Spiel eng, dann konnten die Karlsbader aber wieder auf vier Tore bei einem Spielstand von 16:20 davonziehen (42.). Dieser Rückstand wuchs von nun an stetig und das Spiel wurde immer deutlicher zu Gunsten der Karlsbader. Über ein 18:24 (48.) und 19:27 (53.) zog Langensteinbach immer weiter davon und es war allen Beteiligten klar, wer heute das Spiel gewinnen wird. Beim Stand von 19:29 sahen sich die SSC-Handballer erstmals in eigener Halle mit zehn Toren im Rückstand (55.). In den letzten fünf Minuten wurde dann immerhin verhindert, dass man in eigener Halle mit zehn Toren Unterschied verliert. Dennoch muss man leider einsehen: Die 22:31-Heimniederlage tut weh, da die Angriffsleistung heute einfach nicht gut genug war, um den Gegner gefährlich werden zu können. Sie ist aber auch kein Beinbruch, da man sich nach wie vor unter den Top5 der Liga befindet und das Hinspiel in Langensteinbach ja positiv gestalten konnte, sodass sie die 2:2-Punktebilanz sehen lassen kann.

Weiter geht es nächste Woche Samstag um 15:30 Uhr bei der dritten Mannschaft der Turnerschaft Durlach. Diese befinden sich zurzeit im Mittelfeld der Liga auf dem achten Platz. Das Hinspiel endete knapp und konnte mit 24:23 gewonnen werden. Die 1b ist also gewarnt, dass es schwer werden kann.

Es spielten:

F. Wallrich, D. Herrmann; T. Bilski (4), F. Dettling (2), T. Gnann (1), T. Hofmann, N. Kern (1), M. Rehfeldt (2), M. Walter (5), D. Wendling (1). T.H.