Herren 2: Siegesserie wurde ausgebaut

Am 11.11. war nicht nur Faschingsbeginn, sondern die zweite Mannschaft der SSC-Handballer begrüßte die dritte Mannschaft der Turnerschaft Durlach zum sechsten Saisonspiel.

Dieses Spiel konnte, erneut siegreich gestaltet werden und die Mannschaft konnte ihren Aufwärtstrend fortsetzen und die Siegesserie auf nunmehr drei Siege in Folge ausgebauen.

Beim Warmmachenvor dem Spiel musste die Mannschaft erst einmal einen Schock verarbeiten – Torwart Frank knickte unglücklich um.  So musste Dominik H. kurzerhand die Jogginghose von Rüdiger ausleihen, das Ersatztorwarttrikot überziehen und anstelle von Frank das Tor hüten. An dieser Stelle, dir Frank alles Gute und schnelle Genesung und Dominik, du warst zwar nur kurz im Tor aber hast diesen Job erneut super erledigt. Gott sei Dank war auch Fabian schnell in der Halle und konnte dann ins Spielgeschehen eingreifen, damit Dominik die dünn besetzte Ersatzbank um einen Spieler aufstocken konnte. Es war schnell klar, dass die Mannschaft diese Partie für Frank gewinnen will. An Motivation fehlte es also schon einmal nicht.

Bis zum 8:8 nach 21:04 gespielten Minuten konnte sich weder Karlsruhe noch Durlach absetzen und die Mannschaften zogen im Gleichschritt. Dann sorgten kleine eigene Fehler dafür, dass die Gäste das Spiel zu ihren Gunsten drehen und auf drei Tore davonziehen konnten. 9:12 stand es nach 25:49 gespielten Minuten. Nach dieser Schwächephase fingen sich die SSC-Männer aber wieder, konnten bis zur Halbzeit das Ergebnis egalisieren und beim Stand von 12:12 verabschiedeten sich beide Teams in die Kabinen.

Aus der Halbzeitpause kam die SSC-Zweitvertretung aber deutlich wacher und spritziger als die Männer der Turnerschaft Durlach. Die Abwehr stand, der Angriff lief auch und ein 4:0-Lauf innerhalb von viereinhalb gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit sorgte für ein Polster, welches Sicherheit und Selbstvertrauen für den Rest des Spiels gab. Aufgrund fehlender Wechselalternativen, welche für Entlastung im Rückraum hätte sorgen können, konnte dieser vier-Tore-Vorsprung aber leider nicht gehalten werden und beim Stand von 21:20 nach 53 gespielten Minuten war so zum einen der Spielausgang völlig offen, zum anderen war aber auch Spannung für die Schlussphase garantiert.

Der SSC behielt hinten raus die Nerven und hatte dann auch das nötige Quäntchen Glück. Beim Stand von 24:21 in der 59. Minute war der Käse dann endgültig zugunsten des SSC gegessen, die letzten zwei Tore der Durlacher sorgten allenfalls für Ergebniskosmetik, nicht aber für Spannung oder einen anderen Spielausgang. Sichtlich platt und KO war die zweite Mannschaft nach diesem dreckigen und glücklichen aber letztlich auch verdienten Sieg, in welchem vor allem die Torhüter auf beiden Seiten wirklich glänzen konnten. Sowohl Dominik als auch Fabian auf Seiten des SSC als auch die Durlacher Torhüter hielten sehr viele Bälle und sorgten deshalb für wenig erzielte Tore insgesamt.

Mit dem heutigen Sieg konnte die Siegesserie auf nunmehr drei ungeschlagene Spiele in Folge ausgebaut und der Anschluss ans vordere Mittelfeld geschaffen werden. Weiter geht es in einer Woche am Sonntag, 19.11.2017 um 18:30 Uhr zum Duell der Tabellennachbarn Siebter gegen Sechster bei der zweiten Mannschaft der HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim im Schulzentrum Linkenheim. Auch hier will sich die 1b gut und kompatk präsentieren und ihre aktuelle Siegesserie weiter ausbauen.

Es kämpften und siegten:

F. Dettling (n.E.), F. Wallrich; D. Beyer (1), D. Herrmann, T. Hofmann (1), N. Kern (4), T. Kürzeder (1), M. Rehfeldt (3), R. Salowsky (1), M. Walter (7), D. Wendling (4/3). T.H.