Herren 2: Torfestival endet mit Sieg

Am Samstag, 10.3.2018, konnte die zweite Herrenmannschaft der SSC-Handballer ihr 17. Saisonspiel bei der zweiten Mannschaft der Turnerschaft Mühlburg in der gut gefüllten Heimspielstätte Carl-Benz-Halle mit 33:36-Toren (16:19) gewinnen.

Durch dieses Schützenfest den dritten Platz in der laufenden Runde der ersten Kreisliga Karlsruhe sichern. Da heute das Trainerduo Dirk/Till G. abwesend war, wurde die Mannschaft von  Frank betreut. Da auch noch andere Spieler ausfielen, nahmen mit Till „Uwe“ und Thorsten nur zwei Feldspieler auf der Bank Platz. Personell vor allem für den Rückraum dünn besetzt aber mit ausreichend vorhandener Motivation begannen die SSC-Herren das Spiel. Für einige war klar, heute muss gebissen und durchgespielt werden musste.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen des SSC Karlsruhe. Philip, der sich heute mal wieder das graue Trikot und die rote Hose überzog, erzielte das 0:1 und insgesamt konnte die 1b die Anfangsphase mit 2:4 zu ihren Gunsten gestalten. Dann ging aber der Uhu-Stift in der SSC-Abwehr herum, vor allem der Viererinnenblock klebte an der sechs Meterverteidigungslinie fest und bekam so keinen Zugriff auf die „wurschtelnden“ und wendigen Rückraumspieler der Turnerschaft. Die Heimmannschaft übernahm nun das Zepter und führte ab dem 4:4 (9.) bis zum 11:10 (17.) immer mit maximal mit einem Tor. Irgendetwas kleberlösendes ging dann in den Reihen der Gäste herum, sodass diese den Spieß wieder umdrehen und mit einem 0:4-Lauf in den nächsten vier Minuten mit 11:14 in Führung gehen konnten (22.). Bis zur Pause beim Stand von 16:19-Toren konnte die drei-Tore-Führung mit in die Kabinen genommen werden.

Auf den Angriff waren alle Spieler stolz – 19 Tore – in fremder Halle waren gut! Aber allen war klar, 16 Gegentreffer sind eindeutig zu viele und daran sollte in der zweiten Halbzeit gearbeitet werden.

Wie es schon so oft war, wenn die 1b mit einer Führung in die Pause ging, konnte diese danach nicht ausgebaut werden. Bis zum 20:23 in der 38. Spielminuten konnte der Halbzeitvorsprung gehalten werden. Dann kam aber Mühlburg ran und drohte beim Stand von 22:23 ausgleichen zu können (40.). Tor Karlsruhe, Tor Mühlburg, 23:24 – es blieb spannend bis zur 41. Minute. Da fanden die Gäste aus der Waldstadt wieder das Gaspedal und drückten mal so richtig drauf. Mit einem 1:6-Lauf zogen die SSC-Handballer auf 24:30-Tore davon (48.). Mühlburg kam in den verbleibenden zwölf Minuten noch zweimal bis auf vier Tore ran, beim 27:34 sieben Minuten vor Ende betrug der Vorsprung dann aber erstmals sieben Tore. Diesen brachten die Gäste über die Zeit und konnten am Ende mit einem 33:36-Auswärtserfolg die nächsten beiden Punkte einfahren.

Noch eine Anmerkung zu den letzten 20 Minuten des Spiels: In diesen schlug die Stunde von Lukas, der mit unnachahmlichen Durchbrüchen als Rechtshänder von Halbrechts zum Tor und mit 6 seiner 7 Treffer in dieser Phase einen großen Anteil am Sieg für seine Farben hatte.

Mit dem heutigen Sieg konnte die Serie „Ungeschlagen seit“ auf nunmehr fünf Spiel in Folge ausgebaut werden. Das nächste Spiel bestreitet die zweite Mannschaft der SSC-Handballer am kommenden Samstag, 17.3.2018, um 15:30 Uhr in der heimischen Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums gegen die zweite und momentan sechstplatzierte Mannschaft des SV Langensteinbach. Das Hinspiel bei den Karlsbadern konnte die 1b knapp mit 27:28-Toren für sich entscheiden, sodass sicher ist, dass auch das kommende Spiel eine enge und spannende Kiste werden wird.

Es spielten:

D. Herrmann, F. Wallrich; T. Bilski (2), F. Dettling (n.E.), L. Diewald (7), T. Hofmann (4), M. Necker (4), M. Rehfeldt (2), P. Tschersich (6/2), J. Voß (2/1), M. Walter (9). T.H.